Mit den Profis hinter den Kulissen…


…der größten wissenschaftlichen Konferenz in der ästhetischen Medizin

Es ist ein Pflichttermin für alle, die mit ästhetischer Medizin zu tun haben: der Jahreskongress IMCAS in Paris. Fast ist es wie bei einem Klassentreffen, denn viele der Vortragenden  und teilnehmenden Ärzten sind seit Jahren dabei. Nicht nur das Flair der französischen Hauptstadt, sondern auch die Möglichkeit zu lernen und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, zieht die Fachleute aus aller Welt an.

Fakten zum Kongress

IMCAS steht für International Master Course on Aging Science. Er wurde vor 21 Jahren das erste Mal ausgerichtet, inzwischen gibt es mehrere Meetings weltweit. Der Hauptkongress findet jeweils zu Jahresanfang in Paris statt. Stellen Sie sich einen Ort vor, der die gesamte Ästhetik-Welt zusammenbringt: Ärzte, Unternehmen, Fachjournalisten, Agenturen und Dienstleister. 2019 haben etwa 11.000 Fachleute die Konferenz besucht und hörten mehr als 300 Vorträge. Die Teilnehmer kommen aus allen Regionen der Welt. Das zeigt die globale Rolle und Macht der kosmetischen Dermatologie und ästhetischen Medizin. Fast überall auf der Welt wollen Frauen und Männer ihr Erscheinungsbild korrigieren und verbessern. Der Kongress ist ausschließlich Ärzten, die ästhetisch tätig sind, vorbehalten. Die meisten Teilnehmer sind Hautärzte und Plastische Chirurgen, aber auch einige Gynäkologen und weitere Fachärzte sind dabei.

Was macht den IMCAS so attraktiv?

Lernen steht an erster Stelle
Jeder Arzt weiß, dass er niemals aufhören sollte, sein Wissen auszubauen, wenn er zu den Besten gehören will. In der komplexen Welt der ästhetischen Medizin gibt es permanent neue klinische Studien, Produkte und Geräte. Neue Methoden und Technologien werden laufend vorgestellt, neue Marken und Firmen eingeführt.
Austausch und Netzwerk
Viele Dinge, die Ärzte Tag für Tag tun, erfordern ein hohes Niveau an Wissen, aber auch exzellente Fähigkeiten und lange Erfahrung. Es entstehen stets neue Situationen oder Fälle, wobei der Arzt einen professionellen Austausch benötigt. Was ist da besser als Kollegen zu treffen, die ihr Wissen teilen!
Innovationen
Patienten wie Ärzte suchen laufend neue Technologien und Behandlungen. Also forschen die Firmen auf Hochtouren nach neuen Wirkstoffen oder Techniken beziehungsweise entwickeln neue Produkte und Anwendungen. Existierende Technologien werden optimiert, um noch bessere Ergebnisse zu liefern und unerwünschte Nebenwirkungen zu minimieren.

Operation per Videostream live erleben

Die Vorträge werden auf verschiedene Art präsentiert. Die sogenannten „Vorlesungen“ oder „Sitzungen“ finden in einer klassischen Art statt, wobei einer oder mehrere Vortragende vorne stehen und ihr Thema präsentieren. Eine weitere Art von Lernmodulen sind die sogenannten „workshops“ oder auch „contributing lectures“, die interaktiver gestaltet sind: Eine Gruppe von Vortragenden diskutiert auf der Bühne miteinander oder mit dem Publikum. Auf diese Weise kann jeder bei der Diskussion mitmachen und seine Meinung und Erfahrung mit den anderen teilen. In den „Live Demonstrationen“ hingegen zeigt ein Arzt dem Publikum, wie eine bestimmte Behandlung durchführt wird. Dabei können sich Arzt und Patient auf der Bühne befinden. Ist ein OP-Saal nötig, kann der Eingriff via Videostream live mitverfolgt werden. Eine Art professionelles Tutorial in Echtzeit.

Welche Themen werden 2019 und später beherrschen?

Energy Based Devices (Energiebasierte Geräte)
Auch EBDs genannt: Es umfasst eine Gruppe von Geräten, die mit unterschiedlichen Arten von Energie oder Licht arbeiten wie Laser, Intense Pulsed Light  IPL), Radiofrequenz, Ultraschall und Light Emitting Dioden (LEDs). Die Herausforderung für den Arzt besteht darin, die Technologie des jeweiligen Gerätes zu kennen und zu verstehen, um die geeignete ästhetische Anwendung und den richtigen Patienten auszusuchen.

Die ideale Gesichtsform und -symmetrie
Kultur und Herkunft definieren zusammen gängige Schönheitsideale. Beispielse werden in Asien vermehrt die sogenannte doppelte Lidfalte und ein stärker ausgeprägter Nasenrücken verlangt. Zudem soll das Gesicht länger und schlanker werden, um eine „westlichere“ Form zu erreichen. Patienten aus den westlichen Regionen wollen eher vollere Lippen, eine kürzere Nase und eine definierte Kieferpartie, um eine klare Gesichtskontur zu erhalten. Und Afro-Amerikanische Patienten verlangen häufig nach einer schmaleren Nasenform.

Hautverjüngung
Ein weiteres dauerhaftes Top-Thema ist die Verjüngung der Haut. Fachleute diskutieren einen Mix aus etablierten und neuen Technologien, um optimale Sofort- und Langzeitergebnisse zu erzielen. Einige der aktuellsten Themengebiete: Peelings, Anti-Age-Forschung (hier liegt der Fokus bereits über UV-Strahlen hinaus bei Luftverschmutzung und blauem Licht), Cosmeceuticals mit hochkonzentrierten Wirkstoffen, Nutraceuticals (ich bin sicher, dass viele von Ihnen bereits über ein Kollagen- oder Hyaluronsäure-Trinkprodukt nachgedacht haben), Zell-Therapien und PRP (platelet-rich plasma). Dabei erwähnt werden sollt das Wichtigste omnipräsente Thema: die Sicherheit von Produkten und Anwendungen.

Was habe ich davon?

Ich als Ärztin bin auch Verbraucherin. Und so frage ich mich jedes Mal auf wissenschaftlichen Konferenzen, wie so ein Fachtreffen zur Entstehung von Trends für Verbraucher und Schönheitsindustrie beiträgt? Trends und Innovationen in der Beauty- und Kosmetikbranche werden häufig von zwei Seiten inspiriert: Die ästhetische Industrie entwickelt und setzt professionelle Technologen ein oder die Patienten fragen beim Arzt häufig nach bestimmten Behandlungen. Diese professionell eingesetzten Methoden werden dann für die Endverbraucher weiterentwickelt z. B. als Beauty-Geräte für Zuhause. Bekannte Beispiele sind IPL-Lasergeräte zur dauerhaften Haarentfernung oder die Ultraschall-Reinigungsbürsten. Andererseits, zu Zeiten der „Kardashians“ und von Social Media überrascht es nicht, dass professionelle Anwendungen weitläufig bekannt werden und sich zum Massentrend entwickeln. Denken Sie nur an Contouring-Make-up oder an magnetische Hautpflegeprodukte.

enEnglisch

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über C&C

Abonniere Culture & Cream.






Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter mit regelmäßigen Updates über neue Posts abonnieren.


Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram.

Twitter.

© 2018 Margit Rüdiger | Impressum | Datenschutzerklärung