Sehnsuchtsort Florenz

13 coole Tipps für ausgefüllte Tage in der italienischen Stadt am Arno. Denn Florenz hat weitaus mehr zu bieten als die Uffizien und die Ponte Vecchio.

1. Hotel Villa La Massa

15 Minuten mit dem Auto von Florenz entfernt, öffnet das 5-Sterne-Hotel Villa Massa eine ganz andere Welt: eine Oase an einer Flussbiegung des Arno auf 25 Hektar Grund und im Mittelpunkt ein Palast, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Im 15. Und 16. Jahrhundert diente er den Medicis, der herrschenden Familie von Florenz, als Sommerresidenz.

1948 wurde die Villa in ein Luxushotel umgewandelt. In den vergangenen sieben Jahrzehnten wurden Nebengebäude, Scheunen und Lagerräume zu luxuriösen Unterkünften umgebaut. Heute bietet Villa La Massa 51 Zimmer und Suiten in fünf einzigartigen Gebäuden. Eine kleine Kirche gibt es auch. In ihr gaben sich David Bowie und Iman am 24. April 1992 das Ja-Wort.

Ich wohnte in einem Zimmer mit Ausblick auf den träge dahin fließenden Arno im Haupthaus des Nobile, dem ursprünglichen Medici-Palast, in dessen riesiger Eingangshalle man den Zauber vergangener Feste ahnen kann. Wer es lieber etwas moderner mag, bucht sich in der La Limoniaia ein, einem Nebengebäude, in dem früher Zitronen nach der Ernte gelagert wurden. Die Casa Colonica bietet vier Suiten, eine private Küche, einen Garten und einen Essbereich im Freien. In der Küche der Casa lernte ich bei einem Kochkurs, die perfekte Foccacia zu backen.

Die Villa La Massa gehört seit 1998 zur Villa d’Este-Gruppe gehört und führt den Ruf des legendären Hotels am Comer See fort: erstklassiger Service und Gastfreundschaft.

2. Restaurant in der Villa la Massa

Das Flaggschiff-Restaurant Il Verrocchio steht unter der Ägide von Chefkoch Stefano Ballarino, der vorher in der Villa d’Este tätig war. Es ist das einzige Restaurant dieses Kalibers, das einen unverbauten Blick auf den Fluss Arno hat. Der sympathische Ballarino ist auf dem gesamten Gelände anzutreffen, und es ist genauso wahrscheinlich, dass er eine köstliche Primi mit Wildschwein-Tortellini zubereitet, wie er beim Frühstück die Runde macht, um zu überprüfen, ob die Eier für jeden genau nach seinem Geschmack sind.

Wenn Sie nett fragen, verrät er Ihnen vielleicht sogar das Geheimnis der unwiderstehlichen Focaccia, die im Bistro L’Oliveto am Pool der Villa La Massa serviert wird. Oder Sie belegen den Kochkurs! Pizza-Tasting ist ein Must-do im L’Oliveto. Der zuständige Pizza-Experte heißt Marco Manzi und bereitet die beliebten belegten Teigfladen auf sieben verschiedene Arten zu.

Apropos Pools: Mit seinem eigenen Umkleidebereich, der Nähe zur Bar L’Oliveto und dem Blick auf die Olivenhaine des Hotels ist der Pool der Villa La Massa ein charmanter Ort, um einen Nachmittag zu verbringen. Er wird vielleicht nur vom unterirdischen Spa des Hotels übertroffen, das über einen hochmodernen Fitnessraum (der passenderweise einer mittelalterlichen Folterkammer ähnelt), eine Sauna, ein Dampfbad, Erlebnisduschen, einen Ruheraum und eine umfassende Liste von Behandlungen mit Produkten der berühmten Officina Profumo Farmaceutica di Santa Maria Novella in Florenz verfügt. Und da geht es als erstes hin.

3. Apotheke Santa Maria Novella

Die 1221 von Dominikaner-Mönchen gegründete Officina Profumo Farmaceutica ist ein florentinisches Kleinod in der Nähe des Bahnhofs Santa Maria Novella. Hier finden Sie nicht nur Medikamente, sondern auch herrliche Düfte und Parfums. Wussten Sie, dass das erste Parfüm (im modernen Sinne) in Florenz hergestellt wurde, als Katharina von Medici nach einem Duft für ihre Hochzeit fragte?

4. Appennin-Koloss in der Villa Demidoff

Nur 30 Minuten vom historischen Stadtzentrum von Florenz entfernt liegt die Villa Demidoff, ein elegantes Anwesen mit einem wunderschönen Garten. Hier befindet sich die majestätische Statue des Colosso dell’Appennino von Giambologna aus dem 16. Jahrhundert. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts in Florenz etwas mehr Zeit haben, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

5. Museum San Marco

Sollten Sie Florenz bereits besucht haben oder die Stadt gut kennen, meiden Sie die berühmten und überfüllten Museen wie die Uffizien und die Accademia und besuchen Sie stattdessen das Museum San Marco. Es ist in einem Dominikanerkloster untergebracht und beherbergt wunderschöne Kunstwerke aus dem 16. Jahrhundert, darunter auch Gemälde des großen Beato Angelico. Ein Vorteil: Hier gibt es keine Warteschlangen!

6. Todo Modo

Nur wenige Schritte von der wundervollen Basilika Santa Maria Novella entfernt, liegt Todo Modo, die coolste Buchhandlung in Florenz, in der man eine große Auswahl an englischen und italienischen Büchern findet. Todo Modo ist nicht nur eine Buchhandlung, sondern auch der perfekte Ort für einen delikaten Brunch oder ein schnelles Mittagessen.

7. Borgo San Jacopo

Wenn Sie genug von Touristen und Selfie-Sticks haben, fahren Sie nach Oltrarno auf der anderen Seite des Arno, dem weniger überlaufenen, aber coolsten Viertel von Florenz. Hier, im Borgo San Jacopo, einer geheimen Straße in der Nähe der Ponte Vecchio, können Sie in aller Ruhe wunderschöne Paläste anschauen und einen spektakulären Blick auf die alte Brücke und den Fluss genießen.

8. Straßenkunst in der Via Toscanella

In der Nähe der majestätischen Piazza Pitti mit dem beeindruckenden Pitti-Palast liegt die schmale, versteckte Straße Via Toscanella mit außergewöhnlich guten Graffitis.

9. Flohmarkt auf der Piazza dei Ciompi

Es gibt nichts Schöneres, als auf einen Flohmarkt zu gehen, um den authentischen Geist einer Stadt zu erleben. Der berühmteste Flohmarkt in Florenz ist der auf der Piazza dei Ciompi und täglich von 9 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Hier können Sie gute Secondhand-Sachen oder Antiquitäten kaufen.

10. Michelangelos geheimes Bild

Man muss ein bisschen suchen: An der Fassade des Palazzo Vecchio, des Verwaltungssitzes von Florenz, befindet sich ein verstecktes Gesicht, das von Michelangelo geschnitzt wurde. Der Legende nach schnitzte er das Gesicht eines Mannes, der ihn mit Geschichten langweilte, während er, der Künstler so tat, als würde er zuhören.

11. Verkehrszeichen von Clet

Augen auf: Achten Sie auf die Verkehrsschilder! Warum? Der französische Künstler Clet Abraham versieht hundsordinäre Straßenschilder mit Aufklebern und verwandelt sie in Kunstwerke. Inzwischen gehören die Schilder zur Kunst-Szene von Florenz.

12. Perseus mit dem Haupt der Medusa

Einer der schönsten Orte, die man in Florenz besuchen kann, ist die Loggia dei Lanzi, ein Pavillon in der Nähe des Palazzo Vecchio, in dem mehrere von italienischen Künstlern geschaffene Statuen stehen. Eine der berühmtesten ist „Perseus mit dem Haupt der Medusa“, die von Benvenuto Cellini stammt. Das Besondere an dieser Statue ist nicht nur die spektakuläre Vorderseite, sondern auch die Rückseite, in die Cellini sein Selbstporträt meißelte.

13. Torrigiani-Garten

Neben den berühmten Gärten Boboli und Bardini gibt es in Florenz einen geheimen Privatgarten, den Torrigiani-Garten. Er ist der größte Privatpark innerhalb der Stadtgrenzen Europas. Der Torrigiani-Garten wurde von seinem Besitzer Marquis Pietro Torrigiani in einen romantischen Park im englischen Stil umgewandelt und ist heute eine grüne Oase mitten in der Stadt.

Englisch

Florenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.