Villa d‘Este – 150 Jahre Exzellenz – Ein Besuch

Es ist sieben Jahre her, als ich das erste Mal die Villa D’Este besuchte. Seitdem ist das Grand Hotel in Cernobbio am Comer See ein Sehnsuchtsort für mich geblieben.

Damals war ich einer Einladung der BMW Group Classic gefolgt, die seit 2005 gemeinsam mit dem Hotel jedes Jahr im Mai eine einmalige Show organisiert: den „Concorso d’Eleganza“, die wohl extravaganteste Präsentation von Oldtimern der Welt. Das Setting passte. Der See glitzerte im Sonnenschein, das prachtvolle Haus, ein Palast, in Gelb und Weiß mit hohen Säulen und steinernen Balkons lieferte die Kulisse. Ich saß auf der Terrasse, direkt am Wasser, und ließ die Bugattis, Ferraris, Porsches, BMWs und Fords vergangener Epochen an mir vorbeiziehen. Gesteuert wurden sie von Damen und Herren, die entsprechend den Jahrgängen ihrer Automobile im Stil der 20er-, 30er- oder 70er-Jahre gekleidet waren. An Einzelheiten erinnere ich mich nicht. Wohl aber an die Villa, die ich an diesem Nachmittag nicht betrat, die aber dennoch zu einem Sehnsuchtsort wurde.

Der Bauherr war ein Kardinal

1568 ließ Kardinal Tolomeo Gallio von Architekt Pellegrino de‘ Pellegrini am Ufer des Comer Sees eine Villa bauen, grandios mit perfekten Proportionen, gedacht als Begegnungsstätte von Literaten, Musikern und Künstlern seiner Zeit. Rund 200 Jahre war die Villa, die damals noch Garrovo hieß, im Besitz der Gallio-Familie. Die folgenden Eigentümer waren eine bunte Gesellschaft: von einem Playboy aus Mailand, der das Anwesen seiner Witwe, einer ehemaligen Ballerina an der Scala in Mailand vererbte, bis zu Caroline von Braunschweig-Wolfenbüttel, Englands ungekrönter Königin, die dem Haus den Namen „Villa D’Este“ verpasste. 1873 schließlich erwarben ein paar Mailänder Geschäftsleute das Anwesen und bauten es in das Luxushotel um – das es heute noch ist.

Das Synonym von Luxus ist Pracht

Und die ist in diesem wunderbaren Anwesen überall zu sehen: in der 10 Hektar großen Renaissance-Gartenanlage, in der eine 500 Jahre alte Platane gemeinsam mit zahlreichen Statuen über die Blumenbeete herrscht; in der Eingangshalle mit hohen Säulen aus weißem Marmor, an den mächtigen Kristalllüstern, den Werken alter Meister an der Wand, am einzigen Swimmingpool der Welt, der auf einem See schwimmt und der tempelartigen Anlage, die mit Mosaiksteinen verziert ist und zum am meisten fotografierten Bauwerk jenseits des Kolosseums in Rom zählt.

Auf sie fällt mein Blick, wenn ich auf dem Balkon meines Zimmers stehe, einem überbordend ausgestatteten Raum mit einem Prinzessinnenbett, einer Samtcouch und einem Bad aus honigfarbenem Marmor. Keines der 152 Zimmer der Hauptvilla und dem Queen’s Palace sieht gleich aus, weder von der Größe her noch vom Dekor oder der Farbgestaltung. Der Brokat und die Seide und die Möbel werden zum Großteil von lombardischen Kunsthandwerkern hergestellt: Orte wie die „Villa d’Este“ sind Botschafter des italienischen Stils.

Man muss nicht das Fenster öffnen, um zu wissen, wo man ist. Immer im Winter, wenn das Hotel geschlossen ist, werden jedes Zimmer, jedes Möbelstück und jeder Teppich gereinigt; es wird repariert, ausgetauscht und gestrichen. Wenn sich die Wandfarbe in den Suiten ändern sollte, bekommen Stammgäste Bilder davon zugesandt. Viele Leute kommen bereits in vierter Generation in das Haus am Comer See.

Ein Palast der Sinne

Etwas ganz Besonderes ist die Villa Cima unweit des Eingangstores. Das am Ufer des Sees gelegene Haus wurde 1814 von Caroline von Braunschweig, Prinzessin von Wales und später einmal kurzzeitig Königin von England, auf dem Gelände der Villa d’Este erbaut, um den Grafen und die Gräfin Pino, die früheren Besitzer der Villa, zu beherbergen. Die Unterkünfte in dieser stattlichen 650 Quadratmeter großen Residenz sind über drei Etagen verteilt. Auch hier gleicht kein Zimmer dem anderen und jedes ist mit Antiquitäten und Kunstwerken ausgestattet. Die Aussicht von den Balkonen ist einfach atemberaubend. Eine private Terrasse bietet den Gästen die perfekte Gelegenheit, im Freien zu speisen und dabei die unvergleichliche Schönheit des Comer Sees zu bewundern.

Hideaway im Park

Die Villa Garrovo wurde im Jahr 1833 erbaut und 2015 komplett renoviert. Sie befindet sich im Park des Hotels und bietet sowohl Garten- als auch Seeblick, nur wenige Schritte vom Kardinalgebäude entfernt. Auf einer Fläche von 700 m² bietet die Villa ein geräumiges Wohnzimmer mit großen Fenstern mit Blick auf den See, eine voll ausgestattete Küche, 6 Schlafzimmer mit Marmorbädern, die sich auf drei Etagen verteilen, sowie einen Multifunktionsraum (Fitness- und Entspannungsraum). Zwei Besonderheiten der Villa sind die helle Veranda, die sich zum versteckten Garten hin öffnet, wo die Gäste sich entspannen und unter sich sein können, und eine zweite Terrasse mit einem großen Innenhof von insgesamt 60 Quadratmeter.

Ein Schlösschen für sich

Die 1860 erbaute Villa Malakoff hat ihren Namen von einer der Festungen um Sebastopol, die vom französischen General MacMahon erobert wurde. Auf einem kleinen Hügel innerhalb des Geländes der Villa d’Este gelegen, hat man einen herrlichen Blick auf den Comer See. Die Zimmer verteilen sich auf 3 Etagen und 300 Quadratmeter Wohnfläche. Ein Aufenthalt in der Villa Malakoff vereinigt das Beste aus zwei Welten: ein privates Haus mit vier Schlafzimmern, und gleichzeitig alle Annehmlichkeiten und den Komfort, den der erstklassige Service der Villa d’Este Group bietet.

Für romantische Momente

An einem der spektakulärsten Stellen des Parks der Villa d’Este, inmitten des verwunschenen Mosaik-Gartens und des Nymphäums steht das Mosaikhaus. Kürzlich restauriert, mit Zugang zum privaten Innenhof, umfasst es 90 qm Wohnfläche. Es gibt einen wunderbar traditionell ausgestatteten Wohnbereich, eine Ein-Schlafzimmer-Suite, ein geräumiges Marmorbad, und ein Gästebad. Der weltweit berühmte Mosaik-Garten ist ein Highlight. Spätestens hier versteht sich, warum die „Villa d’Este“ zu den „Leading Hotels of The World“ zählt. Ein traumhaftes Set-up für Hochzeiten mit einer magischen Kulisse.

Service de luxe in der Villa D’Este

In der barocken Schönheit am Comer See gibt es mehr Mitarbeiter als Gäste. Das merken die Leute. Das erste Mal kommen sie wegen des guten Rufes, später wegen des guten Service. Obwohl die Mitarbeiter nur saisonal beschäftigt sind, gibt es nur eine niedrige Fluktuation. Die meisten sind Teil der Geschichte. Wie George Clooney, der nur eine halbe Bootsstunde entfernt ein Anwesen am Comer See besitzt. Der Schauspieler und seine Frau Amal sind regelmäßige Gäste im Grill Restaurant oberhalb des Floating Pools.

Mein persönliches Highlight war die beste Zabaione meines Lebens. Ich saß im wunderbaren Veranda Restaurant mit dem riesigen Panoramafenster, das an lauen Nächten versenkt werden kann. Das Dekor dort ist Retro 70er Jahre und ich erinnerte mich an die Zeiten, als noch jedes halbwegs anständige italienische Restaurant in Deutschland zum Dessert eine Zabaione servierte. Diese herrliche in einer Kupferschüssel aufgeschlagene Speise aus Eigelb, Zucker und Marsala. Der Maître d‘ hatte meinen Wunsch mitbekommen und schon rollte er einen Wagen mit Rechaud, Kupferschüssel und Schneebesen heran und kreierte nur für mich eine Schale des schaumgewordenen Traums. Gibt es nicht, gibt es nicht in der Villa d’Este. Ich komme wieder.

150 Jahre und kein bisschen leise

In der 150. Saison der Villa d’Este erwartet Gäste, neben der großen Geburtstagsparty am 28. Juni 2022, ein Mix aus Events, Ausstellungen und kulinarischen Highlights. Seit 1873 gilt das Luxushotel als auserkorenes Ziel für Veranstaltungen internationaler Größe. Auch in diesem Jahr finden weit über die Landesgrenze bekannte, alljährlichen Veranstaltungen statt, darunter der Concorso d’Eleganza Villa d’Este (20. bis 22. Mai 2022), Villa d’Este Style one lake one car (1. Mai 2022), Villa d’Este Style Vintage Yachting (12. Juni 2022), Villa d’Este Style Electric Yachting (17. September 2022) und große Gala-Dinner (vorrausichtlich am 4. Juli und 15. August 2022). Allesamt stehen in diesem Jahr im Zeichen der 150 Jahre und sind eine Hommage an die Traditionen sowie das historische Erbe und die illustren Gäste des Hotels.

Englisch

Villa d'Este

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.