Für Sie getestet: „Crème of the Crop” von LimeLife by Alcone

Endlich Sommer. Und wenn schon oben mit, dann wenigstens unten ohne.
Will heißen: Her mit den Slingpumps und Sandalen! Dass das nur mit gepflegten Füßchen geht, muss man eigentlich nicht erwähnen. Dass meine, allein schon durch meinen Job bedingt, mit den besten Fußcremes und Pflegetipps bedacht wurden, ist naheliegend. Dass sie aber trotzdem im Laufe des Tages immer so trocken werden, als hätten sie lange kein Cremetröpfchen gesehen, ist erstaunlich. Doch seit ein paar Wochen ist alles anders. Und auch wenn ich mich sonst nicht gern zu absoluten Produktempfehlungen hinreißen lassen, sorry, die hier muss sein: „Crème oft he Crop“ von LimeLife by Alcone ist eigentlich eine Hand-und Bodycreme. Und sie ist sehr üppig. Wirklich sehr üppig. Man merkt den hohen Anteil von Sheabutter und Saffloröl sofort. Umso erstaunlicher, dass sie sich trotzdem leicht eincremen lässt, liegt vielleicht an der Mischung mit Aloe Vera-Saft. In den vielen, kleinen Fußfältchen an der Sohle muss man etwas nacharbeiten – aber gerade da muss die Creme einmassiert werden, bis man keine weißen Linien mehr sieht – so hatte mir es Bastien Gonzalez, der Fußpapst der Promis, vor Jahren mal in einer Privataudienz eingeschärft.
Die Creme duftet leicht nach Lavendel, ein Wirkstoff, der die Haut zusätzlich beruhigt. Schon in den ersten Tagen merkte ich den Unterschied: Die Haut schrie nicht schon nach zwei Stunden nach mehr Creme. Inzwischen muss ich sogar abends nicht nochmal nachlegen. Die Sohle ist deutlich weicher und geschmeidiger. Rissige Fersen? Passé. Selbst meine Fuss-Fee war von den Socken. So, jetzt Schluss mit der Lobhudelei, ich muss meine Sommerschläppchen rausholen.

PS: LimeLife by Alcone hat seine Wurzeln in einem kleinen Laden, der in New York City Bühnenschminke verkauft hat. 1952 gegründet, steht das Familienunternehmen nicht nur für organische Hautpflege, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet, sondern auch für Women Empowerment. Einmal über den Vertriebsweg, der Frauen ermöglicht, selbstständig zu arbeiten aber auch durch eine Foundation, die Ausbildung und unternehmerische Tätigkeit von Frauen in benachteiligten Ländern unterstützt.

„Crème of the Crop”, LimeLife by Alcone, 240 ml, um ca. 38 Euro
Aufmacherfoto: shutterstock@LookStudio

Englisch

Fußcreme, trockene Füße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.