Für Sie getestet: „Magic Fix“ von Artdeco

Ich bin ein absoluter Anhänger von Lippenstift. Am liebsten Orange- bis Knallrot. Mein rot geschminkter Mund ist immer so etwas wie ein Markenzeichen für mich gewesen. Deshalb ist es mir, seit Corona unter uns ist, auch extrem schwer gefallen, darauf zu verzichten. Aber wer mag schon verschmierten Lippenstift am Mund und Farbreste in der Schutzmaske, wenn man sie abnimmt. Eine abschreckende Vorstellung für mich. Doch jetzt habe ich etwas gefunden, das dem allen ein glückliches Ende macht. „Magic Fix“ heißt die Lösung. Es ist eine Flüssigkeit, die den Lippenstift kuss- und wasserfest machen soll. Das wollte ich unbedingt ausprobieren und hab mir ein Testmuster von Artdeco schicken lassen. Um es schon vorweg zu nehmen: Das Produkt hält, was es verspricht.

Den Lippenstift versiegeln

Also habe ich letzte Woche abends zum Ausgehen, es war unser Hochzeitstag, nach langer Zeit mal wieder meinen roten Lieblingslippenstift aufgetragen. Mit Konturenstift und allem was dazugehört. Wie empfohlen habe ich den Mund danach mit einem Papiertuch abgetupft und mir „Magic Fix“ zurecht gelegt. Es ist ein Fläschchen mit einer transparenten, wässrigen Lösung, die mit dem Pinsel aufgetragen wird. Laut Beipackzettel enthält sie beruhigendes Bergamotte- und Lavendelöl, dazu Alkohol. Ich verstreiche also mit dem kleinen Pinsel den Fixateur zügig auf dem gesamten Mund, gehe dabei auch über den Lippenrand hinaus. Der Konturenstift soll schließlich auch gut halten und nicht verlaufen. Es prickelt anfangs etwas auf den Lippen, das macht der Alkohol, der aber spürbar schnell verdunstet. Bis dahin den Mund nicht schließen, sondern leicht geöffnet lassen. Das ist bereits alles: Der Lippenstift ist sozusagen versiegelt. Und die Optik? Nichts hat sich verändert. Das matte Rot ist erhalten geblieben, das gilt übrigens ebenso für Glanzstifte. Dann wird es spannend. Noch zu Hause mache ich den Wischtest mit den Fingern über die Lippen. Nichts bleibt hängen. Am Eingang des Restaurants setze ich meine Maske auf. Jetzt wird es interessant. Der Ober führt uns an unseren Tisch, und ich nehme die Maske ab. Ein forschender Blick auf die Innenseite des Stoffs. Absolut nichts. Er ist noch genau so blütenweiß wie zuvor. Die Getränke werden serviert. Ich trinke aus meinen Glas, ohne dass ein Abdruck am Rand zu erkennen. Dann kommt das Essen. An der hellgrauen Serviette bleiben nur minimale Lippenstiftspuren zurück. Ich kontrolliere meinem Mund unauffällig in der Schneide des Silbermessers. Die Konturen sind immer noch perfekt. Und auf den Lippen kann man nur einen geringen Abrieb erkennen, wenn man ganz genau hinsieht. Nachschminken ist jedenfalls nicht nötig. Wieder zu Hause benutze ich Make-up Remover zum Abschminken der Lippen. Anders als erwartet lässt sich die rote Farbe ohne viel Reiben entfernen. Der Magic Fix ist tatsächlich magic!

Magic Fix von Artdeco, 5 ml, ca. 13 Euro
Aufmacherfoto: @up_n_co

Englisch

Lippenstift-Fixierung

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram.

Pinterest.