Für Sie getestet: Nagelstärker „Si-Nails“ von Isdin

Ich liebe Nagellack. Seit ich kosmetisch denken kann, lackiere ich meine Nägel. Früher ausschließlich rot, später nur schwarz – inzwischen bin ich bei blau und grün, gerne auch mit Metallic-Effekt, gelandet. Ja, zugegeben, das tut meinen Nägeln über die Jahre nicht besonders gut. Völlig egal übrigens, welchen Lack und ob ich Unterlack verwende. Die Nägel werden spröde und trocken. Ein Beauty-Experte hat mir mal gesagt, dass weniger der Nagellack das Problem ist, sondern der Entferner: Je stärker er wirkt, umso mehr greift er den Nagel an.

Trick vom Celeb-Nagel-Profi

Nun, ich verwende einen, der auch Metallic-Lacke in einem Wisch entfernt und nicht rumschmiert. Anschließend wasche und creme ich Hände und Nägel zwar sofort, dennoch trocknet er die Nägel aus. Damit ich nicht allzu oft ablackieren muss, kommt ein Spezialtrick zum Einsatz, den mir Tom Bachik, (der Nailartist von Jennifer Lopez und Margot Robbie!) mal im Interview verraten hat: Täglich etwas Nagelöl auf die Nagelansätze und die lackierten Nägel auftragen – so bleibt der Lack geschmeidig, splittert nicht so schnell und hält länger. Funktioniert.

Nagelstärker für die Lackpause

Doch zurück zum ab-lackierten Nagel. Damit die Nägel sich wieder erholen, mache ich, auch wenn es mir schwerfällt, immer wieder Lackpause. Von einem Tag bis zu einer Woche. Aber auch schon ein Tag hilft, die Nägel in einen besseren Zustand zu versetzen. Denn dafür habe ich ein cooles Produkt für mich entdeckt: Den Nagelstärker „Si-Nails“ von Isdin.

Mein Test

Das Wirkstoffkonzentrat im stiftförmigen Container wird per Klick auf den integrierten Pinsel transportiert und lässt sich problemlos wie Lack auf den sauberen, trockenen Nagel auftragen. Es trocknet schnell und lässt die Oberfläche seidig glänzen. Der Nagel sieht wirklich sofort gesünder aus, finde ich – auch wenn man laut Empfehlung den Nagelstärker mindestens 14 Tage auftragen soll, um optimale Wirkung zu erzielen. Doch so lange halte ich die Lackpause nicht aus (okay, okay… irgendwann schaff ich es). Und auch die Nagelhaut sieht sehr gepflegt und weich aus, denn man soll das Produkt auch über den Nagel hinaus pinseln. Am besten abends, damit es über Nacht gut einwirken kann.

Was ist drin im Nagelstärker?

Organisches Silizium zur Unterstützung des Nagelwachstums. Mastixöl, das die Synthese von hartem Keratin und Keratin-assoziierten Proteinen stimuliert und den Nagel widerstandsfähiger macht. Außerdem: kationische Hyaluronsäure, die Haut und Nagel mit Feuchtigkeit versorgt und so geschmeidig macht. Und genau das ist der Vorteil gegenüber herkömmlichen Nagelhärtern: Das Produkt macht die Nägel nicht einfach nur hart, sondern widerstandsfähig und geschmeidig, wodurch das Bruchrisiko gemindert wird. Gleichzeitig pflegt es die Nagelhaut. Es muss auch nicht wie ein Unterlack abgenommen werden, da es wasserlöslich ist. Und – großes Plus – es enthält kein Formaldehyd wie die meisten der Mitbewerber.

Fazit: Cool. Convenient. Wirkt. Liegt bei mir auf dem Schreibtisch. Und wird nicht nur vor dem Schlafengehen aufgetragen.

Si-Nails“ von Isdin, 2,5 ml, ca. 24 €, in Apotheken erhältlich.

Englisch

Nagelstärker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.