Schlagwort: Sportreporterin


Sylvia Walker zwischen Bühne und Stadion

Die blonde Wahlmünchnerin ist ein wahres Multitalent. Das Jurastudium war ihr viel zu trocken. Ein Praktikum bei Sky Sport brachte sie schließlich auf den richtigen Weg. Seitdem arbeitet Sylvia Walker  als Sportreporterin, TV- und Event-Moderatorin. Sie hat Sport-Legenden wie Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus, Francesco Totti, Zinédine Zidane und Pelé interviewt. Sie stand mit Musikgrößen vor mehreren tausend Menschen auf der Bühne. Als Model für namenhafte Designer hat die attraktive TV-Frau Erfahrungen vor der Kamera gesammelt. Was immer sie anpackt, ihr Motto lautet: Qualität setzt sich durch! Das macht Sylvia Walker auch im C&C-Interview deutlich.

Wie wurde aus der Jurastudentin eine Sportreporterin?

Ich habe Jura studiert und ganz schnell gemerkt, dass ich lieber mit Leuten arbeiten und etwas Lebendiges machen möchte. Daher habe ich mich bei der FernUniverstität Hagen für den Bachelor of Art mit Schwerpunkt Literatur eingeschrieben. Ich musste dann eine Praxishausarbeit schreiben und habe mich für das Praktikum bei Sky beworben. Mein ganzes Leben schon war ich sportbegeistert, bin oft mit meinem Papa zum Fußball ins Stadion gegangen. Bei dem Sky-Praktikum wusste ich von der ersten Sekunde an: Das ist genau das, was ich machen möchte!

Wie werden Sie in der Männerdomäne Sport als attraktive Frau wahrgenommen?

Ich werde sportlich wahrgenommen! 🙂

Wodurch haben Sie sich behauptet?

Ich habe mich als Stürmerin behauptet. Um es in Fussballsprache auszudrücken: Forechecking und immer am Ball bleiben. Aber man hat mir nix geschenkt. Ich bin sehr ehrgeizig, und jede Kritik war ein Ansporn für mich. Ich wollte mich weiterentwickeln, und Qualität setzt sich letztendlich durch.

Wenn Sie beruflich ins Stadion gehen – eher weiblich gekleidet oder im neutralen Outfit?

Im Stadion wird nur casual getragen. Jeans und Turnschuhe. That‘s it!

Wie sieht Ihre “Berufskleidung“ im Alltag aus und wie viel Make up verträgt der Job?

Die Berufsbekleidung richtet sich nach dem Anlass. Für Sky eher sportlich-seriös-casual.
Beim ZDF gibt es nur Blusen und Stoffhosen für mich. Wenn ich eine Gala moderiere, kann es auch schon ein Abendkleid sein. Für solche Events habe ich eine Stylistin, die mich berät. Auch das Make up richtet sich nach dem Anlass. Mal natural glow und dann wieder Dramatik pur.

Provokation oder Understatement – was liegt Ihnen mehr?

Understatement!

Hat sich Ihre Optik verändert seit Sie sich in der Sportwelt bewegen?

Gar nicht. Vielleicht ist der Style etwas easier und sportlicher geworden. Meine Haare sind jetzt kürzer. Aber das hat einen einfachen, eher praktischen Grund. Ich habe kaum Zeit, und kürzer sind meine Haare pflegeleichter.

Treiben Sie selbst gerne Sport?

Ich brauche Sport wie das Atmen. Sport lässt mich lebendig fühlen und ist der perfekte Ausgleich zur Arbeit. Ich mache Pilates, Laufen, Spinning, Beachvolleyball und gehe regelmäßig zum EMS-Training. Habe dazu einen eigenen EMS-Anzug.Mich regelmäßig zu bewegen ist ein Muss. Ich liebe essen und würde sonst ganz schnell meine Fitness verlieren, wenn ich nix tue!;)


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über C&C

Abonniere Culture & Cream.





Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter mit regelmäßigen Updates über neue Posts abonnieren.


Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram.

Twitter.

© 2018 Margit Rüdiger | Impressum | Datenschutzerklärung