Warum so viele im Online Business scheitern

Ein Online Business liegt immer noch im Trend, und viele springen auf diesen Zug auf. Auch im Beauty- und Lifestyle-Bereich gibt es gute Möglichkeiten sich selbstständig zu machen. Doch viele geben nach dem Start schnell wieder auf und ihr Traum vom Wunsch-Business zerplatzt. Das liegt nicht daran, dass sie kein Talent haben oder es keine Nachfrage gibt, denn der Umsatz in der Beauty Branche steigt noch immer. Aber woran liegt es dann, dass so viele Menschen im Online Business scheitern?

Keine klare Positionierung

Gerade im Bereich Online Business ist die Positionierung sehr wichtig. Das kann auch ein bestehendes Business auf das nächste Level heben. Wenn man im Internet beispielsweise nach Beauty sucht, werden einem etliche Ergebnisse angezeigt. Der potentielle Neukunde kennt die Anbieter oder Personen nicht und ist überfordert. Er kann nicht einschätzen, wo er die beste Lösung für sein individuelles Problem findet und wo er am besten aufgehoben ist. Es gibt ähnliche Angebote, und er wird lediglich nach dem Preis urteilen.

Man sollte sich daher die Frage stellen, wofür genau das eigene Angebot steht. Hat man eine reifere Zielgruppe und möchte sich um die Faltenbehandlung kümmern? Oder steht die Entspannung im Vordergrund, um einen Burnout zu vermeiden? Vielleicht bietet man vegane Naturkosmetik an und will sich an die Veganer richten.
Im Bereich Beauty gibt es immer noch viele Dienstleister, die alles anbieten. In der Außenwirkung gibt es bei den Produkten keine Unterschiede. In den Augen der Kunden ist es allerdings unglaubwürdig, dass der Dienstleister in allen Bereichen Experte ist. Der Kunde sucht eine Lösung für sein individuelles Problem und fühlt sich daher nicht angesprochen. Ein zu großes Angebot kostet zudem viel Geld, weil man bei allen Produkten immer auf dem neuesten Stand sein und Zeit in sie investieren muss. Das wird auf lange Sicht nicht möglich sein. Daher ist eine überzeugende Positionierung für den Erfolg unerlässlich.

Dienstleister ist keine eigene Marke

Die Menschen, die im Online Business erfolgreich sind, haben es richtig gemacht, indem sie sich selbst als Marke positioniert haben. In den meisten Fällen steht aber nicht der Anbieter im Vordergrund, sondern das Produkt. Allerdings wird nur durch persönliche Nähe Vertrauen aufgebaut. In Fachbereichen nimmt man die Dienste von jemandem in Anspruch, der einen guten Ruf hat und somit eine eigene Marke ist. So ist es auch im Online Business.

Menschen folgen Menschen und kaufen daher bei denjenigen, die selbst dieses Problem hatten und es lösen konnten. Oder sie identifizieren sich auf andere Weise mit der Person. Vielen Menschen im Online Business fehlt aber der Mut, sich öffentlich zu zeigen, und sie verstecken sich hinter ihren Produkten. Oder sie wissen nicht, wie sie sich selbst am besten präsentieren sollen. Das Marketing sollte aber an der eigenen Person ausgerichtet sein.

Unsichtbares Angebot

Man kann das beste Angebot haben. Wenn es keiner kennt, wird es keiner kaufen. Es wird sich in verschiedenen Bereichen weitergebildet und Produkte werden gekauft, aber es wird nur wenig ins Marketing investiert. Wer heutzutage hofft, nur durch Mund-zu-Mundpropaganda genügend Kunden zu bekommen, der braucht sehr viel Glück. Darauf sollte man sich aber nicht verlassen.

Wer effektiv sein Angebot bewerben will, braucht die richtige Marketingstrategie. Diese muss nicht teuer sein, aber so zielgerichtet am Kunden ausgerichtet sein, dass dieser von sich aus einen Kennenlerntermin buchen möchte. Dies erfolgt bei einem Online Business durch einen Videocall. Ein Teil der Strategie ist, auf den wichtigsten Social-Media-Kanälen sichtbar zu werden. Das kann man heutzutage einfach selbst machen, und es braucht keine teuren Agenturen für den Erfolg. Es reicht aber nicht aus, sich ein Social Media Profil zu erstellen und eine Webseite aufzubauen und dann auf Kunden zu warten. Um dauerhaft Neukunden zu bekommen und Bestandskunden zu halten, muss Marketing betrieben werden.

Falsches Mindset

Die Zeit ist nicht skalierbar, da der Tag für alle die gleiche Anzahl von Stunden hat. Der Produktverkauf hingegen kann gesteigert werden. Im Verkauf haben aber viele Menschen das falsche Mindset. Man möchte dem Kunden nichts andrehen, die Produkte sind ziemlich teuer oder der Kunde hat bestimmt schon das richtige Produkt für sich gefunden. Beim Verkaufen gibt es viele Ausreden, warum man es nicht tut.

Der Kunde möchte aber kaufen, wenn er ein Verständnis dafür hat, was das Produkt bei ihm bewirkt und dass es ein Problemlöser ist. Schließlich möchte er das Wunschergebnis erreichen. Der Kunde wird also da kaufen, wo er schon immer gekauft hat oder wo seine Familie kauft. Dort bekommt er aber keine individuellen Produkte. An diesem Punkt kann man im Online Business ansetzen. Es können individuelle Produkte empfohlen werden, die genau auf den Kunden ausgerichtet sind. Mit einer Erklärung, wie das Produkt das Problem löst, wird Vertrauen aufgebaut, und dann ist der Kunde auch bereit online zu kaufen.

Wer glaubt nicht verkaufen zu können oder dass Verkaufen etwas Böses ist, der wird seine Umsätze nicht steigern. Hier braucht es ein verändertes Mindset, dass man ein Produkt mit gutem Gewissen empfiehlt und dadurch ein Problem löst.

Fehlende Freiräume

Wenn das Online Business erst einmal läuft, wird mehr und mehr gearbeitet und nichts ausgelagert. Jeder kann aber nur für eine Zeitlang am Limit arbeiten. Nach einer Zeit ist man erschöpft, und es zeigen sich die ersten Ermüdungssymptome. Anstatt zu reagieren und einige Aufgaben auszulagern, leiden die Familie und soziale Kontakte darunter. Das kann auf Dauer nicht gutgehen und man muss sich zwischen Familie und Business entscheiden. Um wieder mehr Zeit zu haben, wird das Business schleifen gelassen. Doch hier wäre der richtige Schritt gewesen, sich weiterzuentwickeln und Aufgaben zu delegieren. Oftmals hält einen aber der Glaube, alles selbst machen zu müssen, von diesem Entwicklungsschritt ab.

Fazit

Es ist möglich im Online Business richtig erfolgreich zu werden. Dafür gibt es viele Beispiele. Wer nicht erfolgreich wird, dem fehlt oft eine eigene Klarheit. Als Unternehmer muss man sich klar darüber sein, was genau man anbietet, warum man das machen möchte und welches Problem es löst. Ohne klare Positionierung kann der Kunde sich nicht für einen entscheiden. Ganz wichtig ist, nicht das Produkt in den Vordergrund zu stellen, sondern selbst eine Marke zu werden und die richtige Marketingstrategie anzuwenden. Menschen kaufen bei Menschen und orientieren sich an deren Geschichte.

Englisch

Online Business

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.