Schlagwort: Duft

Duft-Parfum-Ormaie-Paris-Le-Passant-cultureandcream-blogpost

Für Sie getestet: Duft „Le Passant“ von Ormaie

Ich mochte bisher einfach keine Lavendel-Düfte, weil mich der Geruch immer an den Wäscheschrank meiner Großmutter erinnert. Altmodisch, aufgeräumt, frische Wäsche, distinguierte alte Dame sind meine Assoziationen aus Kinderzeiten. Und die meisten Lavendel-Düfte riechen auch eher billig-penetrant. Dabei liebe ich den blühenden Lavendel in meinem Garten, aber an mir als Parfum, nein danke. Bis ich neulich an „Le Passant“ von der Pariser Parfum-Marke Ormaie schnuppern durfte und eines Besseren belehrt wurde, was Lavendel-Düfte angeht. Die Marke ist noch jung. Das Familienunternehmen wurde erst 2018 gegründet von Mutter Marie-Lise Jonak und Sohn Baptiste Bouygues. Ein Duft der Liebe Eigentlich hatte Marie-Lise den Duft ihrem Ehemann und Vater ihres Sohnes Baptiste gewidmet. Er liebte die klassische französische Parfümerie und hat sein ganzes Leben lang nur eine einzige Marke von einem Fougère-Cologne benutzt. Eine sehr klassische Duft-Komposition mit französischem Hintergrund. Der Akkord aus Lavendel, Bergamotte und Germanium tauchte erstmals 1882 in Paul Parquets Parfum „Fougère Royale“ für Houbigant auftauchte und wurde wegweisend für die Herren-Parfümerie. Doch „Le Passant“, auf Deutsch der Passant, kann eine Frau genauso gut tragen, wenn nicht besser. Denn die blumige Süße verströmt eine ganz bestimmte Sinnlichkeit. „It hints of a certain masculine sensuality“, so der Kommentar der Brand. Sicher nicht jederMANNs Geschmack. Ein Duft-Guide: „Art Parfum“ Für Parfum-Liebhaber ist dieses Buch* eine Pflichtlektüre. Beate Nagel ist eine der wenigen Parfümeurinnen In der Männerdomäne „Parfüm. Hier lässt sie sich erstmals in ihre Karten schauen und vermittelt Wissen, das bisher nur in engsten Fachkreisen zirkulierte. Der Weg führt hin bis zu Parfum und Kunst. 360 Seiten, 45 Euro Haute Parfumerie ganz ohne Synthetik Auf jeden Fall mischen sich lavendelgrüne Frische und die Süße von Vanille und Tonkabohnen mit dem erdig-holzigen Aroma von Amyris. Und das alles ohne Synthetik. Ormaie-Düfte sind zu 100% natürlich. Passt, denn der Name Ormaie bedeutet Ulmenhain, Doch nicht nur der Inhalt haben mich bei der französischen Marke überzeugt. Jeder der bisher existierenden sieben Flakons ist ein Kunstwerk für sich. Designerobjekte, viel zu schade ist, um sie im Badezimmer zu verstecken. Das Gesamt-Konzept der Duft-Linie ist eine Hommage an die Natur. Die Flakons werden aus recyceltem Glas von der französischen Firma Saverglass hergestellt, die ihr eigenes Glas wieder verwertet. Für die modernistischen Verschlüsse, inspiriert von dem 1904 verstorbenen rumänisch-französischer Bildhauer Constantin Brâncuși, wird recyceltes Buchenholz verwendet aus französischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die Kappen sind von Hand poliert. Jede hat eine andere, eigenwillige Form. Die von meinem Favoriten „Le Passant“ ist ein grüner Kubus passend zum grünlichen Inhalt hinter dem transparenten Glas.… weiterlesen

Wie ein Damenduft mit Herrennoten spielt

Geza Schön: „Süß ist mir viel zu langweilig“ Schon als Teenager hat er eine Sammlung von hunderten Duftproben angehäuft. Seine Ausbildung absolvierte Geza Schön schließlich im deutschen Grasse, bei Haarmann & Reimer (heute Symrise) in Holzminden an der Weser. Spätestens seit seinen „Escentric Molecules“ von 2006 gilt Geza Schön als „Duft-Rebell“, findet den Begriff aber selber ziemlich unpassend. In seinem Labor in Berlin-Kreuzberg hat der deutsche Parfümeur nun den ersten Duft für Luisa Cerano kreiert. Das Premium-Label der süddeutschen Hauber Group feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Entsprechend lautet der Titel der Duft-Premiere: Luisa Cerano 20 x Geza Schön. Vorgestellt wurde das Parfum kürzlich im Flagshipstore der Womenswear-Marke in Münchens Fünf Höfen. C&C: Herr Schön, Sie haben Luisa Cerano den ersten und damit einen wirklich herausragenden Duft beschert. Wie würden Sie Ihre Kreation selbst umschreiben? Geza Schön: Leicht, transparent und holzig. Der Duft beginnt sehr frisch und aromatisch. Roter Pfeffer, Kardamom und Koriandersamen begleiten raffiniert die Frische. Magnolie, Mimose und Pfirsich öffnen das Herz des Duftes, der vor allem durch die Iris-Note besticht. Osmanthus und Jasmin komplettieren die transparente Blumigkeit. Moschus, Ambra und Zedernholz bilden den Fond, dazu kommt ein Hauch Tonkabohne. Sicher kein typischer Damenduft. Aber das wollten wir auch so. C&C: Wie ist es überhaupt zu der Kooperation mit Luisa Cerano gekommen? Geza Schön: Der Kontakt kam über eine alte Freundin von mir, die bei LC arbeitet. Wir hatten über die Jahre immer wieder mal darüber gesprochen, einen Duft für die Marke zu machen. So ist es dann schließlich dazu gekommen, dass ich sie zusammen mit Geschäftsführer Jürgen Leuthe zu mir nach Berlin eingeladen habe, um ein paar erste Parameter abzustecken. C&C: Parameter? Geza Schön: Es ist wichtig, gleich am Anfang zu klären, in welche Richtung es überhaupt gehen soll. So etwas kläre ich am liebsten bei mir im Labor in Berlin, wo ich alle Essenzen und Komponenten greifbar habe. Ich habe den beiden dann einfach ein paar Akkorde vorgestellt, und wir waren uns dann aber ziemlich schnell einig, dass es ein leichter Duft werden sollte. Also nichts, was einem gleich den Atem raubt. So ist der Duft schließlich auch geworden. Die Hauptnoten sind holzig, das Ganze ist angereichert mit sehr teuren Blumen-Absolues. C&C: Ich finde ihn fast auch für einen Mann tragbar, gerade wegen der edel-herben Holznoten! Geza Schön: Mir gefällt er auch wirklich sehr gut. Süß ist mir für Frauendüfte meistens auch viel zu langweilig (riecht selbst nochmal am Papierstäbchen).… weiterlesen

Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.