Schlagwort: Gesundheit

Auf natürliche Weise gesund

Heilung durch Selbstheilung lautete die Philosophie von Dr. Hans Niedermaier. Der Apotheker und Lebensmittel-Chemiker gründete 1939 eine Firma mit der Vision, die Gesundheit des Menschen auf natürliche Weise zu unterstützen. Herzstück war die von ihm entwickelte Kaskadenfermentation. Geführt wird die Dr. Niedermaier Pharma GmbH inzwischen von seiner Tochter Dr. Cordula Niedermaier-May. Vieles hat sich seit damals verändert, wurde modernisiert. Doch die Kaskadenfermentation zur Herstellung der optimal bioverfügbaren Regulatessenzen wird immer noch nach des Vaters Rezept ausgeführt. Dabei werden höchste Ansprüche an Technologie und Zutaten gestellt, wie wir von Dr. Sandra Stamm, Leitung Qualitätsmanagement bei Niedermaier Pharma erfahren: Woher beziehen Sie die Obst- und Gemüsesorten? Jeder Rohstoff wird über unseren langjährigen Partner aus dem Bio-Großhandel bezogen, so dass wir zu 100% sicher sein können, Produkte aus kontrolliert ökologischem Anbau zu verarbeiten. Beispielsweise kommen unsere Zitronen aus Spanien, unser Sellerie aus Deutschland und unsere Datteln von einem Bio-Landwirt in Tunesien, den wir bereits persönlich kennenlernen durften. Vor der Verarbeitung werden die Rohstoffe sorgfältig überprüft, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten. Die bei der Kaskadenfermentation verwendeten Rohstoffe sind besonders gesunde, aufeinander abgestimmte Lebensmittel. Wie hoch ist der Anteil an Obst und an Gemüse? Ca. 70% Obst, ca. 10% Hülsenfrüchte und ca. 7% Gemüse. Der Rest setzt sich aus Nuss- und Steinfrüchten sowie Getreide zusammen. Unterliegen die Sorten saisonaler Verfügbarkeit? Nein, davon sind wir unabhängig. Ansonsten würde sich die Rezeptur verändern. Welche Mengen benötigt man beispielsweise für 2.500 Liter Regulatessenz? Zur Herstellung von 2.500 Liter Essenz werden ca. 700 Kilogramm an frischen Zutaten verwendet. Was passiert mit dem „Abfallprodukt“ aus dem verwerteten Obst und Gemüse? Die für die Fermentation verwendeten Zutaten werden im Anschluss an die Fermentation mittels Gefriertrocknung in unserem einzigartigen Regulatferment konserviert. Dieses wird z.B. für unser Regulatpro Slim Beauty-Pulver weiter verwendet. Wurde die Rezeptur verändert, seit sie Dr. Hans Niedermaier formuliert hat? Nein, die Rezeptur wird seitdem bei der patentierten Kaskadenfermentation unverändert verwendet. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Regulatessenzen, die Sie anbieten? Die Regulatessenz mit ihrem reichhaltigen Profil an Aminosäuren, Oligopeptiden, L-(+) Milchsäure, Bakterienbestandteilen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen ist die Grundlage all unserer Produkte. Rechtsregulat Bio entspricht der Regulatessenz und ist mit natürlichem Vitamin C aus der Acerolakirsche angereicht, das zur Gesunderhaltung von Energiestoffwechsel und Immunsystem beiträgt. Nachweislich erhöht Rechtsregulat Bio die Energie in den Zellen und verbessert die Funktion natürlicher Killerzellen. Regulatpro Kids entspricht dem Rechtsregulat Bio und ist zudem mit Agavensirup aus kontrolliert ökologischem Anbau an den Geschmack von Kindern angepasst.… weiterlesen

Gesunder Stoffwechsel – weniger Gewicht

Vier Frauen haben mit der Sanguinum Kur unterschiedlichste Erfahrungen gemacht Die Sanguinum Kur ist keine Diät, sondern ein Ernährungskonzept, um gesünder zu leben und damit auch Gewicht zu verlieren. Die Stoffwechselkur wird von einem Therapeuten naturmedizinisch begleitet. Das Ziel ist eine nachhaltige Umstellung des Essverhaltens. Bei Übergewicht spielen nicht nur Ernährung und mangelnde Bewegung eine Rolle. Auch hormonelle Veränderungen durch Schwangerschaften und Menopause oder Schilddrüsenerkrankungen können eine der Ursachen sein. Deshalb erhebt der Sanguinum-Therapeut vor der Behandlung eine genaue Anamnese, misst Blutdruck, Körpergröße und das Verhältnis von Fett-Muskel-Masse. Ein großes Blutbild gibt Aufschluss über mögliche Erkrankungen und Mangelzustände. Im anschließenden Gespräch wird die Ernährungsumstellung besprochen und wie das gewünschte Zielgewicht erreicht werden kann. Der individuelle Ernährungsplan umfasst vorwiegend Gemüse und Proteine wie Fisch, Fleisch, Milch-, Sojaprodukte, Käse, Eier. Die Stoffwechselkur wird unterstützt durch ein homöopathisches Ausleitungs- und Entgiftungsmittel, eine spezielle Teemischung, die Nierenfunktion und Entgiftungsorgane anregt, und ein homöopathisches Komplexmittel, das den Stoffwechsel in seiner Funktion stärkt. „Meiner Erfahrung nach machen diese Maßnahmen 20 Prozent der Kur aus, der Rest wird durch die Ernährungsumstellung erreicht “, sagt Ernährungsmedizinerin Uschi Köhler-Kronester. Evelyn Walz hat 12 Kilogramm abgenommen Alter: 24; Ziel-BMI: 21,8 = 63,0 kg; Größe: 170 cm; Messungen: 11 Evelyn studiert Germanistik und Geschichte, jobbt nebenbei. Oft ein ganz schön stressiger Alltag. Eine gesunde Ernährung bleibt da oft auf der Strecke. „Ich hatte schon länger vor, Gewicht zu verlieren, wollte gesünder leben“, erzählt Evelyn. Bei einem Ausgangsgewicht von 75 Kilogramm purzelten gleich in der ersten Woche 3,4 Kilogramm. „Normal bei einem hohen Ausgangsgewicht“, bestätigt die Medizinerin, „aber zwischendurch kann es auch mal stagnieren.“ In der zweiten Woche zeigte die Waage dann nur minus 0,4 Kilogramm. Trotzdem ging es stetig bergab mit dem Gewicht, bis Evelyn nach sechs Monaten ihr Ziel von 63 Kilogramm erreicht hatte. Der Anfang fiel ihr schwer „Die erste Woche war am schwierigsten“, erinnert sich Evelyn. „Der Verzicht auf Kohlenhydrate hat an meinen Nerven gezerrt. Das Entgiften habe ich auch stark gemerkt. Mit mehr Trinken ging es mir dann besser.“ Dabei war es für die Studentin nicht die erste Diät. „Aber die Ernährung hatte ich nie ganz verinnerlicht, auch weil mir die begleitenden Tipps, wie sie die Sanguinum-Ärztin gibt, gefehlt haben“, meint sie. Jeden Tag wurde nach Rezepten aus dem Sanguinum Buch frisch gekocht und für den nächsten Tag vorgekocht. Evelyn: „Vorher habe ich viel mehr Kohlenhydrate gegessen. Mehr Nudeln. Und ich habe weniger Tee getrunken. Auch beim Sport war die Studentin von Anfang an sehr konsequent.… weiterlesen

Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram.

Pinterest.