Schlagwort: Anti-Aging

Eine schöne Maske(rade)

Was aussieht wie eine multifunktionale Ski-Brille der Zukunft ist in Wirklichkeit ein echtes Beauty-Update Ultraschall und Hochton sind ein wirksames Anti-Aging Duo. Das weiß man. Doch in der Beauty Mask von Plésyr kommen gleich drei Spitzentechnologien zusammen: Hyaluron Seren in einer Kombination aus 2-D-und 3-D-Hyaluronat, eine hauchdünne Bio-Cellulose Maske aus fermentiertem Kokoswasser und eine steife Kunststoffmaske mit Ultraschall-Knöpfen für den oberen Gesichtsbereich. Erfunden hat das Behandlungskonzept das Schweizer Premium-Beauty-Unternehmen Plésyr . Statt Anti-Aging haben sie sich Good-Aging auf die Fahne geschrieben. Das hat mich neugierig gemacht. Deshalb habe ich die Einladung von Horst Kirchberger angenommen, die Beauty Mask in seinem Münchner Institut zu testen. Hauttypgerechtes Programm Zunächst wird ein Hautanalysetest durchgeführt. Das ist wichtig, um das individuelle Programm zusammenzustellen. Alle Behandlungsprodukte von Plésyr stehen in der Kabine bereit. Ebenso das technische Equipment. Es besteht aus einem Beauty Pod, der Beauty Mask und dem Beauty Stylo. Die Cellulose-Maske wird mit dem Hautzustand entsprechenden Seren kombiniert. Bevor es richtig los geht, bekomme ich Gesicht und Dekolleté mit Cleansing Milk und Toner gereinigt. Die Seren, die nun auf meine Haut kommen, werden nicht wie man es gewohnt ist einmassiert, sondern großzügig verteilt. Dann wird es kalt. Die feine, getränkte Bio-Cellulose Maske wird so auf dem Gesicht modelliert, dass sie sich faltenfrei anschmiegt. Die Maske wird angelegt Dann ist die steife Kunststoffmaske an der Reihe. Sie soll flach auf der Haut liegen und nicht zu eng sitzen, bekomme ich erklärt. Ihre Ultraschall-Knöpfe sind so positioniert, dass alle wichtigen Partien wie Stirn und Wangenknochen optimal mit den Schallwellen versorgt werden. Nun muss ich mitarbeiten. Über den Beauty Pod regelt die Behandlerin die Intensität des Hochtons. Sie fragt mich, wann es auf meiner Haut zu prickeln beginnt. Sobald es unangenehm wird, reduziert sie den Hochton, denn nichts soll weh tun. Und tatsächlich, während ich die nächsten 20 Minuten auf meiner Liege entspanne, spüre ich so gut wie nichts von dem, was in meiner Haut passiert. Und das ist jede Menge. Während die Maske die Wirkstoffe der Seren und der Cellulose Maske optimal in die Haut einschleust, können sie mit Hilfe des Ultraschalls problemlos durch die Hautbarriere gelangen. Die Hochton-Vitalfrequenz verteilt sie zusätzlich im gesamten Gesicht. Das Ganze soll zu einem natürlichen Botox-Effekt führen, Mimik Falten gezielt glätten. Ich bin gespannt. Faltenglättung per Stick Während der Einwirkzeit ist die Behandlerin nicht untätig. Mit dem Beauty Stylo arbeitet sie an Kinn, um die Lippenpartie und am Dekolleté den Überschuss der Bio-Cellulose-Flüssigkeit ein.… weiterlesen

Auf zur Reifeprüfung!

Die Haut unter die Lupe nehmen Sind Sie auch schon etwas länger jung? Dann lassen Sie bloß Ihre Haut nicht hängen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Studien beweisen, dass nicht Falten, sondern hängende Partien uns in den Augen der Betrachter alt aussehen lassen. Ich will aber nichts von Skalpell und Schneiden lesen, denken Sie jetzt vielleicht! Keine Angst, es gibt sanftere Lösungen. Total im Trend ist Face Yoga und eine der effektivsten Methoden für eine gut aufgepolsterte Gesichtshaut. Allerdings sperre ich mich dabei immer im Badezimmer ein, damit niemand über meine Grimassen erschrickt. Müde Hautzellen Wann ist eine Haut eigentlich „reif“, wenn man bedenkt, dass sie schon ab 20 Jahren zu altern beginnt. Und Jugendsünden wie zu viel Sonne rächen sich erst Jahrzehnte später. Mit zunehmenden Jahren werden die Zellen allmählich faul. Sie teilen sich langsamer. Durchblutung, hautstraffendes Kollagen, Feuchtigkeit und schützende Fette gehen immer mehr verloren. Das wirkt sich auf das Erscheinungsbild aus. Die Haut wird dünner und trockener, ist weniger elastisch. Mir fiel als erstes auf, dass Schlaffalten im Gesicht und am Dekolleté länger brauchten, um sich wieder zu glätten. Vor allem, wenn die Nacht kurz war. Aber die Veränderungen bringen auch positive Aspekte mit sich: eine vormals ölige T-Zone normalisiert sich, Unreinheiten sind kaum noch ein Thema. Auf Feuchtigkeit setzen Rundum wird die Haut mit den Jahren einfach anspruchsvoller, was die Pflege und den Umgang mit ihr betrifft. Ich bin kein Freund von klassischen Rich Creams – diese sind übrigens ein sehr deutsches Phänomen. Frauen anderer Länder halten es wie ich: Hauttrockenheit lieber mit mehr Feuchtigkeit begegnen. Neben Cremes oder Lotionen mit Anti-Aging-Wirkstoffen wie Q10, Hyaluronsäure, Vitamin A und Retinol sollte man Umweltschäden mit Antioxidantien abblocken. Dazu gehören Vitamin C und E, außerdem Tee oder Soja sowie Polyphenole und Flavonoide. Eine besonders intensive Pflege garantieren hochkonzentrierte Seren und Masken. Hals immer mit einbeziehen! Augenzone pampern Ruhig reichhaltiger darf die Augencreme sein. Hier ist die Haut so dünn, dass Fältchen ein leichtes Spiel haben. Braucht die gestresste Lidpartie eine Extra-Portion an Pflege, benutze ich ein Augenserum, das das Gewebe noch stärker boostet. Tipp: In ganz extremen Fällen beides kombinieren – erst Serum, dann Creme. Ein Augen-Produkt grundsätzlich mindestens 90 Sekunden einziehen lassen, bevor Concealer bzw. Foundation folgen. Da sich die verschiedenen Texturen nicht gut mischen, kann sonst die Farbe bröckeln und sich in den Fältchen absetzen. Schön strahlen Alles, was die Haut noch trockener macht, vermeiden. In erster Linie ein Übermaß an Sonne.… weiterlesen

Kleine Stiche zeigen große Wirkung

Beim Micro-Needling werden Altersanzeichen einfach weggerollt Unsere Haut ist bis ins Alter zur Selbsterneuerung fähig. Nur werden die Zellen mit der Zeit etwas träge und brauchen Anreize, um ihr natürliches Regenerationspotential zu nutzen. Micro-Needling hilft dem Gewebe, sich von innen heraus zu erneuern. Dabei wird die Hautoberfläche mit auf einer Rolle oder einem Behandlungsköpfchen angebrachten, ultrafeinen Nadeln präzise und schonend behandelt, ohne sie zu belasten. Die entstandenen Mikroverletzungen stimulieren das Zellwachstum und stärken die Widerstandskraft. Auf diese Weise können Aknenarben und kleinere Fältchen gemildert, Poren verkleinert und erste Anzeichen der Hautalterung sanft behandelt werden. Der Teint bekommt ein rosiges, feinporiges und glatteres Aussehen. „Es gibt zwar unterschiedliche Formen des Mikro-Needlings, doch alle verfolgen das gleiche Ziel: eine Regeneration und Verfeinerung der Haut“, sagt Winona Kallenbach, Kosmetikerin und Store-Managerin im Bellari-Institut in Hamburg Mit oder ohne Betäubung? Nach gründlicher Reinigung und Desinfektion der Haut kann bei empfindlichen Kunden eine Creme mit Lokalanästhetika aufgetragen werden. In der Regel ist die Behandlung aber auch ohne vorherige Betäubung gut durchführbar. Nach Einwirken der Creme muss die Haut erneut desinfiziert werden. Danach werden die ausgewählten Areale entweder mit einem Dermaroller oder dem Skin-Needler flächendeckend behandelt. Beim Needling durch die Kosmetikerin gibt es keine Blutungen, da die Nadeln nicht ganz so tief reichen wie bei einem vom Arzt durchgeführten Needling. Vitamin C steigert den Effekt Kallenbach: „Um den Effekt des Needlings optimal auszunutzen, wird eine Vorbehandlung mit Vitamin C- und Vitamin A-haltigen Pflegeprodukten empfohlen.“ Diese unterstützen die Regenerationsmechanismen der Haut bei der Neubildung von Kollagen. Trägt man direkt nach dem Needling ein Vitamin C Serum auf, kann es tiefer in die Hautoberfläche eindringen und seine Wirkung besser entfalten. Im Anschluss wird je nach Hauttyp, Hautzustand und Bedarf eine kühlende Maske z.B. mit Hyaluronsäure aufgelegt. Bei stärkerer Irritation wählt man eine hautberuhigende Maske. Die Nachsorge ist wichtig Für ein optimales Behandlungsergebnis werden sechs Sitzungen im Abstand von je einer Woche empfohlen. Nach dem Needling durch die Kosmetikerin ist im Prinzip keine Downtime zu erwarten. Es gibt lediglich eine vorübergehende Rötung und nicht sichtbare, aber fühlbare Hautabschuppung in den ersten Tagen. Besonders empfindliche Patienten können auch mit kleinen, aber harmlosen Pusteln reagieren. Vor und nach einem Micro-Needling sollte für je vier Wochen auf erhöhten Lichtschutz geachtet werden. „Zudem geben wir unseren Kunden spezielle hautberuhigende Nachsorgeprodukte für die Tage direkt nach der Behandlung mit und empfehlen dauerhaft über den Behandlungszeitraum ein Vitamin C Serum zu verwenden“, erklärt Winona Kallenbach. Das Geheimnis von Vitamin C „Ein Vitamin-C-Serum für den Tag bietet Schutz vor schädigenden Umwelteinflüssen, mindert feine Linien und Falten.… weiterlesen

Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram.

Pinterest.