Schlagwort: Mascara

mascara-wimperntusche-schwarz-textur-cultureandcream-blogpost

Für Sie getestet: Mascara „Supra Lift & Curl“ von Clarins

Diesmal eine kleine Vorpremiere. Die brandneue Wimperntusche von Clarins ist bei uns erst im September erhältlich, in USA ist sie bereits auf dem Markt. Und ich durfte sie vorab testen. Hurrah! Wimperntusche ist nämlich eines der wenigen Schminkutensilien, die ich täglich benutze. Bei der „Supra Lift & Curl Mascara“ handelt es sich um eine 2-in-1 Mascara, die die Wimpern sichtbar liften, nach oben biegen, verlängern und verdichten soll und damit einen offenen, strahlenden Blick kreiert. Mascara im Test Erstmal zur Textur: Sie ist leicht, wasserabweisend (nicht wasserfest). Weder schmiert noch verklumpt sie – selbst an heißen Tagen bleibt sie perfekt an Ort und Stelle. Der Auftrag: Das gebogene Bürstchen bringt die Härchen in Schwung und umhüllt jedes einzelne mit genau der richtigen Dosis an Farbe. Der Effekt: Dank eines Boosting-Komplexes mit Panthenol und Sphingosin (Aminoalkohol) lässt es sie dicker und länger aussehen. Ein Lifting Complex mit natürlichen Polymeren aus Lein- und Chia-Samen sorgt für den Curl-Effekt. Und tatsächlich: Ich benutze die neue Wimperntusche jetzt seit vier Wochen. Meine Wimpern sehen auch im ungeschminkten Zustand länger und dichter aus. Und meine Wimpernzange – das ungeliebte Tool – brauche ich auch nicht mehr. „Supra Lift & Curl Mascara“ von Clarins, ca. 29 Euro (ab Sept. 2021)… weiterlesen

Für Sie getestet: „MASCARA L’OBSCUR“ von Gucci

Wenn es um Wimperntusche geht, bin ich sehr heikel. Bei vielen ist mir die Textur zu üppig, sodaß die Wimpern verkleben. Sind die Bürstchen zu dick, erwische ich die kleinen Außenwimpern nicht und produziere Patzer auf der Haut. Und wenn Tuschen bereits nach vier Wochen eingetrocknet sind, ärgere ich mich über jeden Euro, den ich dafür ausgegeben habe. Bei der „Mascara L’Obscur“ von Gucci Beauty trifft das alles nicht zu. Die cremige Textur ist zwar reichhaltig, aber schmiert nicht. Auch nach einem extra langen Tag finde ich kein einziges schwarzes Krümel unter den Augen. Die flexible Kunststoffbürste hat genau das richtige Volumen, um die Wimpern optimal von der Wurzel bis zum Ende zu umhüllen. Dank der dünnen Spitze erreiche ich mit dem Bürstchen auch mühelos die kleineren Härchen in den Augenwinkeln und kann sie durchweg sauber trennen. Schon der erste Tuschvorgang bringt erstaunliche Länge und Volumen, und selbst beim dritten Durchgang, wenn man es etwas üppiger mag, verklumpen die Wimpern nicht. Gut gefällt mir auch die edel-dezente Verpackung – eine pastellrosa Flasche mit goldfarbenem Schraubverschluss. Kein billiges Plastik. Und das Beste: Ich habe „Mascara L’Obscur“ jetzt seit sechs Wochen in Gebrauch, und die Textur ist noch so frisch wie am ersten Tag. Die schicke Wimperntusche ist zwar nicht ganz billig, aber hier lohnt sich der Einsatz. Bravo, Gucci! „Mascara L’Obscur“ von Gucci, schwarz, ca. 37 Euro Fotos: Gucci Beauty… weiterlesen

Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.