Für Sie getestet: Facial im Anassa Spa auf Zypern

Anassa-thalasso-pool-indoor-spa-cultureandcream-blogpost

Im griechischen Teil der Insel Zypern an der Chrysochou Bucht im Nordwesten gibt es ein fantastisches 5-Sterne-Hotel: Anassa, das zur exklusiven Thanos-Gruppe gehört. Es bewegt sich irgendwo zwischen einer grandiosen Palastanlage und einem entspannten Strand-Ressort und thront hoch über dem Mittelmeer. Und es ist die Heimat des mehrfach ausgezeichneten Thalasso Spas. Ein kurzer Spaziergang vom Restaurant Pelagos, eine der vier Speisestätten des Hotels, wo ich mittags eine überbordende Vielfalt an Mezes aufgetischt bekam, führt mich zum Beauty-Tempel des Hotels.

Fuchsiafarbene Bougainvillea ergießen sich in Kaskaden über weiß getünchte Mauern. Der gepflasterte Weg zum Spa mäandert an der kleinen byzantinischen Kapelle vorbei entlang schneeweißer Villen mit kleinen Gärten, die Temperatur liegt bei 30 Grad und die meisten der türkisfarbenen Fensterläden sind geschlossen. Immer wieder blitzt das azurblaue Meer zwischen Pinien und Olivenbäumen hervor.

Facial: Augustinus Bader Anti-Aging Treatment

Normalerweise meide ich Behandlungen in Hotel-Spas. Facials kann ich in meiner Heimatstadt auch buchen, da kenne ich die Kosmetikerin und sie kennt mich und meine Hautbedürfnisse. Für ein Treatment im Anassa Thalasso Spa mache ich mal eine Ausnahme: Seit Juni dieses Jahres hat das Hotel als erstes weltweit Behandlungen mit Produkten von Augustinus Bader im Angebot.

Die Power-Pflegeserie des deutschen Stammzellenexperten wurde 2018 eingeführt und wird seitdem mit renommierten Beauty-Preisen von Vogue über Glamour bis Tatler überhäuft. Das hat mich überzeugt. Ich meldete mich für das VIP-Treatment an – ein regeneratives Facial von 90 Minuten, Fuß- und Handmassage inklusive. Mein Weg zur Kabine führt an dem Indoor-Pool vorbei, der mit hohen Säulen und dekorativen Kacheln wie ein römischer Tempel wirkt. Ein zarter Duft von Lavendel begleitet mich.

Was können die Produkte von Augustinus Bader?

Augustinus Bader zählt zu den weltweit führenden Forschern auf dem Gebiet der Stammzellen- und Biomedizin. Als Leiter der Stammzellforschung an der Universität Leipzig entwickelte Bader 2008 ein Wundgel, das Verbrennungen dritten Grades ohne Operation und Hautübertragung heilt. Das Gel funktioniert, weil es eine Reihe heilender Signale an die Wund- oder Verbrennungsstelle sendet. Das wiederum aktiviert die Hautzellen und ermöglicht den Heilprozess. Aus dieser Erkenntnis heraus entwickelte der Stammzellenspezialist zunächst zwei Gesichtspflegeprodukte, „The Cream“ und „The Rich Cream“, die er 2018 lancierte. Das Ziel des Duos: Vitamine, Nährstoffe und Mineralien die mithilfe von Transportmolekülen die heilende Information in das Umfeld der hauteigenen Stammzellen bringen. Der Effekt: Die Haut repariert sich selbst.

Mit dieser eigens dafür entwickelten Technologie, TFC8®, die auf 30 Jahre Forschungsarbeit basiert und sich individuell an jeden Hauttyp anpasst, revolutionierte Augustinus Bader die Beauty-Szene. Es ist ein Komplex aus natürlichen Aminosäuren, Vitaminen und synthetisierten, natürlich in der Haut vorkommenden Molekülen. TFC8® leitet wichtige Nährstoffe und leistungsstarke natürliche Inhaltsstoffe in die Zellen und schafft ein optimales Umfeld für die Regenerierung. Win win also für die Reduzierung von Anzeichen der Hautalterung, dem Erscheinungsbild von Fältchen und vielem mehr. Genau das, was ich brauchte.

Mein Facial im Anassa Thalassa Spa auf Zypern

Die Kabine ist angenehm abgedunkelt. Sofia, meine Therapeutin, analysiert meine Haut bevor sie mit dem Facial beginnt: „Sie ist sehr trocken“, sagt sie und beginnt, mein Gesicht zunächst mit „The Cream Cleansing Gel“ zu reinigen, einer milden Reinigung mit pflanzlichen Wirkstoffen, angereichert mit TFC8®. Danach massiert sie „The Essence“ ein, eine multitasking 3-in-1 Formel, die sanft exfoliiert, tonisiert und Feuchtigkeit spendet. Ich merke, wie meine Haut sich entspannt. Die folgende 20-minütige Gesichtsmassage, bei der der Power-Wirkstoff TFC8® tief in die Haut geschleust wird, versetzt mich in einen Zen-Zustand

Sofias Handgriffe sitzen, als sie „The Rich Cream“ in kreisförmigen Bewegungen von der Kinnlinie ausgehen über die Schläfen bis zum Haaransatz einarbeitet. Während die anschließende Maske einwirkt – ich habe das Gefühl für Zeit und Raum verloren – massiert Sofia meine Füße und Hände. Als ich später – mit einer Extraportion „The Rich Cream“ auf dem Gesicht – das Spa verlasse, fühle ich mich beschwingt. Ich berühre mein Gesicht. Statt eines Reibeisens spüre ich geschmeidige Glätte. Ein Blick in den Spiegel in meinem Zimmers bestätigt: Knitterfältchen weg, Unreinheiten weg, Haut rosig, Gesamterscheinung: Top mit einem jugendlichen Glow!
P.S.: Um den Effekt zu halten, habe ich mir „The Rich Cream“ (30 ml, 150 €) gekauft. Die Investition hat sich gelohnt.

Englisch

Augustinus Bader, Facial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Reisen ist meine Leidenschaft.
Beauty meine Passion.
Mehr über mich und cultureandcream

Abonniere Culture & Cream.

    Ja, ich möchte den CultureAndCream Newsletter abonnieren. (Keine Angst, wir verschicken nur einmal monatlich!)


    Hinweise zu der mit der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Instagram.

    Pinterest.